Seiteninhalt

Aktuelles aus dem Rathaus

Grundsteuerreform - Bodenrichtwerte zum 1. Januar 2022

Informationen und Handlungsempfehlungen für Grundstückseigentümer 

Die Reform der Grundsteuer wurde aufgrund einer Entscheidung des Bundesverfassungs-gerichtes notwendig. Deshalb wurde im November 2020 das „neue“ Grundsteuergesetz des Bundeslandes Baden-Württemberg erlassen. Die Umsetzung erfordert auch die Mitwirkung der betroffenen Bürger. 

Bis zum 31. Oktober 2022 müssen die Steuerpflichtigen ihre sogenannte „Feststellungserklärung“ für die Grundsteuer-Hauptfeststellung zum 01. Januar 2022 bei ihrem zuständigen Finanzamt per ELSTER abgeben. Frühestens ist dies jedoch ab dem 1. Juli dieses Jahres möglich. Dann werden die elektronischen Formulare im Portal „Mein Elster“ bereitgesellt. Es wird empfohlen, sich frühzeitig auf www.elster.de anzumelden und ein Benutzerkonto anzulegen.
Für die elektronisch authentifizierte Übermittlung über Elster müssen Sie sich beispielsweise über ein sogenanntes ELTSER-Zertifikat authentifizieren. Ein ELSTER-Zertifikat erhalten Sie nach kostenloser Registrierung unter www.elster.de. Bitte beachten Sie, dass die Registrierung bis zu zwei Wochen dauern kann. 

Falls Steuerpflichtige nicht die Möglichkeit zur elektronischen Abgabe der Erklärung haben, dürfen nahe Angehörige sie hierbei unterstützen. Diese können die eigene Registrierung bei ELSTER nutzen, um die Erklärung für ihre nahen Angehörigen abzugeben. 

Nur in begründeten Härtefällen kann die Feststellungserklärung in Papierform abgegeben werden. Die Erklärungsvordrucke für Härtefälle werden ab dem 01. Juli 2022 beim örtlichen
Finanzamt ausgehändigt.

Der für das Finanzamt maßgebliche Bodenrichtwert betrifft zwar den Stichtag 01.01.2022, die geltenden Bodenrichtwerte zu diesem Stichtag werden aber vom gemeinsamen Gutachterausschuss bei der Stadt Göppingen erst bis Ende Juni 2022 ermittelt und ab Juli 2022 veröffentlicht. Daher ist bis zu diesem Zeitpunkt keine für die Grundsteuerreform relevante Information zu einem Bodenrichtwert erhältlich!

Derzeit müssen die Betroffenen noch nichts unternehmen, auch eine Kontaktaufnahme mit der Gemeinde-/Stadtverwaltung bzw. dem gemeinsamen Gutachterausschuss bei der Stadt Göppingen ist aktuell nicht nötig und führt auch zu keinem Ergebnis. Die Geschäftsstelle des Gutachterausschusses beschafft hierzu lediglich die Grundlagen und erteilt grundsätzlich keine Auskünfte. 

Die für die Feststellungserklärung benötigten Bodenrichtwerte stehen also nicht vor Juli 2022 zur Verfügung. 

Auf die Bodenrichtwerte der jeweiligen Kommunen kann dann ab Juli 2022 direkt über www.grundsteuer-bw.de oder aber auch über www.gutachterausschuesse-bw.de/borisbw zugegriffen werden.

Kontakt

Gemeinde Albershausen

Kirchstraße 1
73095 Albershausen

Tel.: 07161 3093-0
Fax: 07161 3093-50

gemeinde(@)albershausen.de

Öffnungszeiten

Mo., Di., Do.:  08:00 - 12:30 Uhr
Dienstag:       15:00 - 18:00 Uhr
Donnerstag:  14:00 - 16:00 Uhr
Freitag:          08:00 - 11:30 Uhr